BEUTELMEISEN, TANNEMEISEN & CO.

Zugvogel-Nachtrag

Fast den ganzen September hindurch kamen viele Trauerschnäpper ins Gebiet und blieben lange.

Im September bis Ende Oktober, kamen immer mal wieder kleinere Trupps von Beutelmeisen (in verschiedenen Altersstadien) an den Teich, um an den Rohrkolbensamen sich satt zu futtern für ihre lange Weiterreise ins Überwinterungsgebiet im Mittelmeerraum.

Durch den ganzen Oktober hinduch, sah man aussergewöhnliche viele Tannenmeisen auf der Traubenkirsche sich satt futtern, auch viele Mönchsgrasmücken und eine Gartengrasmücke, sowie Fitisse und Zilpzalpe wurden dort immer mal wieder beobachtet.

Am 7. Oktober kam sogar wieder einmal ein Gelbbrauenlaubsänger kurz vorbei.

Auch einen Gartenrotschwanz sah man lange im Gebiet.

Wenn man Glück hat trifft man einige Wintergäste schon an:  Kernbeisser, Rohrammern und auch RotdrosselnSogar ein Eisvogel kommt regelmässig ins Gebiet!

-> Klickt auf die Bilder und sie werden grösser :-) Wie immer ist das Copyright auf dem Foto ersichtlich und somit ist das Urheberrecht geschützt!

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page