Angepasste Artenlisten Biotop am Stausee

2018 wird diese für Birsfelden einmalige Naturoase mit ihrem vielfältigen Mosaik unterschiedlicher Lebensäume (Biotope), wie Wildblumenwiesen, Hecken, Teich, Trockenmauer, Einzelbäumen und den Kleinstrukturen mit Ast- und Steinhaufen schon 35 Jahre alt.

Es war und ist eben möglich in einem kleine Naturschutz wie dieses – so nah an dem Siedlungsgebiet -,  für unsere einheimische Tier- und Pflanzenwelt sich einzusetzen.

Um euch ein Überblick zu schaffen, was hier alles schon beobachtet worden ist, haben wir die Artenlisten der bestimmten Vögel, Pflanzen, Amphibien, Reptilien, Libellen, Tagfalter (Schmetterlinge) und Säugetiere des „Biotop am Stausee“ angepasst und erneuert, schaut sie euch doch mal an

Artenliste Vogelbeobachtungen im „Biotop am Stausee“ Birsfelden [PDF, 3 MB]

Artenliste der Botanik im Biotop am Stausee [PDF, 3 MB]

Artenliste der Amphibien und Reptilien im Biotop am Stausee [PDF, 701 KB]

Artenliste der Libellen im Biotop am Stausee [PDF, 909 KB]

Artenliste der Tagfalter (Schmetterlinge) im Biotop am Stausee [PDF, 639 KB]

Artenliste der Säugetiere im Biotop am Stausee [PDF, 1 MB]

Inhalt der Artenlisten ohne Gewähr!

(Einfach auf die Fotos klicken und schon kann man sie sich in voller Grösse und Qualität  anschauen – Das Copyright bleibt beim Fotografen siehe Angaben auf dem Foto!)

BEUTELMEISEN, TANNEMEISEN & CO.

Zugvogel-Nachtrag

Fast den ganzen September hindurch kamen viele Trauerschnäpper ins Gebiet und blieben lange.

Im September bis Ende Oktober, kamen immer mal wieder kleinere Trupps von Beutelmeisen (in verschiedenen Altersstadien) an den Teich, um an den Rohrkolbensamen sich satt zu futtern für ihre lange Weiterreise ins Überwinterungsgebiet im Mittelmeerraum.

Durch den ganzen Oktober hinduch, sah man aussergewöhnliche viele Tannenmeisen auf der Traubenkirsche sich satt futtern, auch viele Mönchsgrasmücken und eine Gartengrasmücke, sowie Fitisse und Zilpzalpe wurden dort immer mal wieder beobachtet.

Am 7. Oktober kam sogar wieder einmal ein Gelbbrauenlaubsänger kurz vorbei.

Auch einen Gartenrotschwanz sah man lange im Gebiet.

Wenn man Glück hat trifft man einige Wintergäste schon an:  Kernbeisser, Rohrammern und auch RotdrosselnSogar ein Eisvogel kommt regelmässig ins Gebiet!

-> Klickt auf die Bilder und sie werden grösser :-) Wie immer ist das Copyright auf dem Foto ersichtlich und somit ist das Urheberrecht geschützt!

Vogelbeobachtungen 2016

Hier können Sie die Tabelle der im 2016 beobachteten Vögel im Biotop ansehen Vogelbeobachtungen 2016 80 Vogelarten konnten beobachtet werden, eine Abnahmen gegenüber dem Spitzen-Beobachtungsjahr 2015 Da das Frühjahr 2016 ziemlich nass war, gab es leider bei vielen Vogelarten einige … Weiterlesen